Herb Schiffer - Maniera Simbolica

15. März 2003 - 1. Juli 2003

Herb Schiffer, 1936 geb. in Jülich, genoss seine Ausbildung an den Kölner Werkschulen bei den Professoren O.H. Gerster und Wilhelm Teuwen, an der Ecole des Beaux Arts in Paris und in Italien. Seine zahlreichen Kirchenfenster in den Bistümern Aachen, Köln, Essen, Hildesheim, Stuttgart-Rottenburg und speziell im Kreis Düren zeigen eine Formensprache, die Dr. Adam Oellers charakterisiert als „eine Isolierung und Akzentuierung des Bildmotivs auf der Fläche in Verbindung mit einer graphischen Stilisierung von Figur und Gegenstand“.
Die Ausstellung zeigte Glasmalereien, Entwürfe und Keramiken des in Düren lebenden Künstlers ebenso wie seine Gemälde auf Leinwand und Papier. Es erschien ein Katalog.

Plakat der Ausstellung

Publikation zur Ausstellung

Publikation anzeigen