AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) des Deutschen Glasmalerei-Museums Linnich
(Fassung vom 01.01.2019)

Vertragspartner des Kunden:
Deutsches Glasmalerei-Museum Linnich (nachfolgend DGML)
Rurstr. 9 – 11
52441 Linnich
Tel.: 02462 9917-0
Fax: 02462 9917-25
E-Mail: info@glasmalerei-museum.de

Bankverbindung:
Sparkasse Düren
IBAN: DE94 3955 0110 0003 2137 74
BIC: SDUEDE33XXX

§1 Geltungsbereich
Diese AGB gelten für alle vom DGML angebotenen Veranstaltungen.
Hierzu zählen zum Beispiel öffentliche Führungen, Gruppenführungen, Exkursionen, Kindergeburtstage, Ferienaktionen, Workshops, Kurse und Projekte.

§ 2 Vertragsabschluss / Anmeldung
Das DGML bietet anmeldepflichtige und anmeldefreie (öffentliche) Veranstaltungen an.
Der Vertrag über die Teilnahme an anmeldepflichtigen Veranstaltungen des DGML kommt durch Anmeldung des Kunden und Bestätigung des DGML (nach geleisteter Vorkasse) zustande. Voraussetzung für ein Zustandekommen des Vertrages ist die Zahlung der Teilnahmegebühr (siehe § 3 Zahlungsbedingungen). Materialkosten richten sich nach dem Verbrauch und sind daher nach dem Kurs zu entrichten.
Die Anmeldung und die Bestätigung können telefonisch oder schriftlich erfolgen.
Bei Veranstaltungen mit einer Mindestteilnehmerzahl kommt der Vertrag unter der aufschiebenden Bedingung zustande, dass die Mindestteilnehmerzahl erreicht wird. Die Teilnehmerzahl an den Veranstaltungen kann beschränkt sein. Bei anmeldepflichtigen Veranstaltungen werden die Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.
Anmeldungen für Gruppenführungen müssen mindestens zehn Tage vor dem Veranstaltungstag beim Museum eingehen.
Kann eine Anmeldung nicht berücksichtigt werden, teilt das DGML dies dem Kunden umgehend mit.

Workshops/Kurse mit Kindern
Bei Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche sind die Altersbeschränkungen zu beachten. Kinder unter 6 Jahren dürfen nur in Begleitung eines Erwachsenen einen Kurs besuchen.

Mobiles Museum
Bei dem Mobilen Museum wird bei einer Teilnehmerzahl ab 15 Personen automatisch eine zweite Pädagogin gebucht. Es liegt im Ermessen des DGML eine Anfrage zum mobilen Museum anzunehmen oder abzulehnen (Kilometer zum Veranstaltungsort <30 km).

Frühstücke/private Kurse
Frühstücke und private Kurse sind erst ab einer Teilnehmerzahl von mind. 10 Personen buchbar.

Führungen
Bei Führungen gibt es keine Mindestteilnehmerzahl.

§ 3 Zahlungsbedingungen
Das Entgelt für die Veranstaltung des DGML ist unverzüglich nach der Anmeldung in bar an der Kasse oder per Überweisung zu entrichten.

Sofern ein Gruppenentgelt vereinbart ist, bleibt es bei diesem Entgelt in voller Höhe, auch wenn sich die Teilnehmerzahl reduziert.

§ 4 Stornierungsbedingungen (bei anmeldepflichtigen Veranstaltungen)
Eine Stornierung kann nur in Textform (z. B. E-Mail, Brief, Fax) erfolgen.
Anmeldungen können bis 14 Tage vor dem Veranstaltungstermin kostenlos storniert werden.
Bei nicht rechtzeitiger Stornierung wird das jeweilige Entgelt in voller Höhe fällig.
Entsprechendes gilt bei Nichterscheinen zu Veranstaltungsbeginn.
Maßgeblich für den Zeitpunkt der Stornierung ist deren Eingang beim DGML.
Die Beweislast obliegt dem Kunden.

Zusatz zu den Stornierungsbedingungen für Führungen
Bei Nichterscheinen des Kunden/der Kunden zum vereinbarten Führungstermin oder bei Verspätungen um mehr als 30 Minuten (ohne Rückmeldung) entfällt der Anspruch auf die Leistung ohne Rückerstattung des Entgelts. Offene Rechnungsbeträge bleiben in voller Höhe bestehen und fällig. Bei übrigen geringeren Verspätungen verkürzt sich die Führung um die entsprechende Zeit. Verschiebungen von Führungen um bis zu 30 Minuten durch das DGML berechtigen nicht zur Reduzierung der Führungsgebühr.

§ 5 Rücktritt des Veranstalters
Das DGML ist berechtigt, vom Vertrag mit sofortiger Wirkung aus besonderen Gründen zurückzutreten. Das ist insbesondere der Fall, wenn die Veranstaltung aus Gründen abgesagt werden muss, die das DGML nicht zu vertreten hat (z. B. höhere Gewalt).

§ 6 Datenschutz
Alle personenbezogenen Daten werden grundsätzlich vertraulich behandelt. Das DGML ist berechtigt, alle im Rahmen der Geschäftsbeziehung erforderlichen Daten i. S. d. Bundesdatenschutzgesetzes zu erheben, zu speichern und zu verarbeiten.
Der Kunde gestattet dem DGML, diese Daten an mit der Durchführung des Vertrages beauftragte Dritte zu vermitteln, soweit dies zur Erfüllung des Vertrages notwendig ist.

§ 7 Anwendbarkeit deutschen Rechts
Auf das Vertragsverhältnis findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung.

§ 8 Salvatorische Klausel
Die Unwirksamkeit einzelner Abschnitte dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) hat nicht die Unwirksamkeit der gesamten Bedingungen zur Folge.

§ 9 Schlussbestimmung
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen des DGML gelten ab dem 01.01.2019.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen können Sie hier herunterladen (mit Vordruck zu Kenntnisnahme und Einverständnis).