Zur Sonne fliegt man nachtspräsentiert vom Künstlerehepaar Achim und Hiltrud Schieffer sowie Musiker-/innen des "Impro-Ensembles" der Gesellschaft für zeitgenössische Musik

30. März 2019, 19.30 Uhr

Geboten wird eine Performance der ganz besonderen Art: „Schieffer und Schieffer“ präsentieren eine Kulisse mit großen transparenten Glasstelen. Anhand vielfältiger Videosequenzen werden die Glasstelen eingetaucht in wechselnde Motive aus Farbe und Licht. Somit entstehen außergewöhnliche und sich verändernde Glasbilder. Es beginnt eine farbenprächtige Reise zum Licht der Sonne.

Herausragende Musikimprovisationen unterstreichen die Farb- und Lichtentwicklung der Video- und Glasinstallationen. Die Musiker/-innen des „Impro-Ensembles“ der Gesellschaft für zeitgenössische Musik Aachen zeigen ihr Können mittels Klavier, Posaune, Akkordeon, Saxofon, Querflöte und Klarinette. Das spontane Zusammenspiel aus Farbe, Licht und Musik ergibt ein individuelles Gesamtkunstwerk. Geboten wird ein zauberhafter Abend voller facettenreicher Bilder und Musik.

Achim Schieffers künstlerische Schwerpunkte sind seit 1983 die Druckgrafik und die Malerei. Hiltrud Schieffers intensive künstlerische Auseinandersetzung mit dem Werkstoff Glas begann 1994. Das gemeinsame Atelier bildet den Ausgangspunkt für zahlreiche Kunstwerke und Ausstellungskonzepte im In- und Ausland.

Kartenvorverkauf ab 01.03.2019
Einlass: 19.00 Uhr

Vorverkauf: Erw. 10 €, Erm. 8 € Abendkasse: Erw. 11 €, Erm. 9 €