HUI BUH - verspukt und zugehext!Ein interaktiver Lese- und Rätsel-Spaß für Kinder zwischen 4 und 9 Jahren von und mit Simone Veenstra

31. Oktober 2020, 15.00 Uhr bis 16.15 Uhr

Der kleine Hui Buh träumt davon, auf Schloss Burgeck zu spuken. Aber als Nachwuchsgespenst muss er das Gruseln erst noch lernen. In der Geheimzentrale für Gespenster, Hexen und andere magische Wesen bringt Lehrmeister Frederik dem kleinen Hui Buh und der Hexe Hedda Hex alles Nötige bei: Wie man sich eine lustige Riesennase hext, durch die Luft schwebt oder Dinge groß- und kleinspukt.
Gar nicht so einfach! Vor allem, wenn man so vorlaut und tollpatschig ist wie Hui Buh. Aber das Gespenst hat das Herz am rechten Fleck und hilft – zusammen mit Hedda Hex – so manchem Kind in Not.

Ausgestattet mit Nasenflöte und Kazoo übt Autorin Simone Veenstra zu Beginn der Lesung gemeinsam mit den Kindern das Hexen- und Gespensterlied ein - ein Riesenspaß. In dieser Veranstaltung ist Aktion gefragt, bloßes Zuhören und Stillsitzen sind hier fehl am Platze - zur Freude der Kinder.

Nach der Lesung geht es noch auf eine kurze Gespenstersuche durch das Glasmalerei-Museum. Hier gibt es für jedes Kind ein kleines Gespenst zum Mitnehmen.

Alle Kinder sind herzlich eingeladen, die Veranstaltung im „Gespenster- und Gruselkostüm“ zu besuchen.

Einlass: 14.45 Uhr
Kartenvorverkauf ab 1. August 2020

Vorverkauf: Erw. 8 €, Kinder 5 €, Erm. 6 € Tageskasse: Erw. 9 €, Kinder 6 €, Erm. 7 €