Geben Sie acht ... alles andere ist riskant!Die netten Koketten - zwei Energiebündel im Abendkleid

16. Juni 2023 , 19:30:00 Uhr

Sie interpretieren die zum Teil 100 Jahre alten Chansons von Friedrich Hollaender, Georg Kreisler und Mischa Spoliansky auf ihre eigene Art: Modern, dynamisch und überraschend. Die Lieder handeln von den Sehnsüchten des Alltags, von Liebe und Rache, von Schnaps und Steinzeitmenschen.

Charlotte Welling schlüpft in sämtliche Rollen, die die Lieder ihr bieten. Sie ist die Wilde, Intensive, singt und spielt mit allen Mitteln. Ihr Temperament ist unberechenbar. Valerie Barth ist die Edle und Romantische. Ihr dynamisches Klavierspiel und ihre glockenklare Stimme treffen mitten ins Herz. Gänsehaut ist garantiert. Die netten Koketten erzeugen eine faszinierende Nähe zum Publikum. Jedes Konzert ist ein einzigartige Erlebnis mit immer neuen Gags, Improvisationen und Attacken. Die Zuschauer geraten in einen emotionalen Schleudergang. Sie gehen beflügelt, berührt und breit grinsend aus dem Konzert.

Charlotte Welling ist Schauspielerin und lernte an der „Berliner Schule für Schauspiel“. Zu ihren bisherigen Theaterstationen gehören: Maxim Gorki Theater Berlin, Theater am Sachsenring Köln, Euro Theater Central und seit 2018 Stadttheater Hagen. Neben den Theater dreht sie für die WDR-Kindersendung „Wissen macht ah!“. Chansons spielten schon während ihrer Schauspielausbildung eine große Rolle. Dort entdeckte sie ihre Leidenschaft für Komponisten wie Fridrich Holländer, Georg Kreisler und Kurt Weill. Chansons sind für sie die perfekte Verschmelzung von Schauspiel und Gesang.

Valerie Barth ist Pianistin und Sängerin. Sie studierte zunächst Musik für das Lehramt, mit den Hauptfächern Klavier und Gesang an der Universität Siegen und schließlich Gesangspädagogik an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln. Neben ihrer künstlerischen Tätigkeit arbeitet sie als Stimmbildnerin am Schauspielhaus Düsseldorf und als Musiklehrerin am Couven Gymnasium Aachen. Im Rahmen ihrer Recherchen für ihre Masterarbeit entwickelte sie die Begeisterung für die Chansons der 20er und 30er Jahre. Ihre Leidenschaft für die Melodien der damaligen Zeit fließt gleichermaßen durch Finger und Stimme.

Einlass: 19 Uhr

VVK: Erw. 18 €; Erm. 16 € € Abendkasse: Erw. 20 €; Erm. 18 €