Georg MeistermannDas Leben des Menschen ist eingehüllt in Farbe

22. Oktober 2011 - 29. Januar 2012

Anlässlich des 100. Geburtstages von Georg Meistermann (1911 Solingen – 1990 Köln) zeigt das Deutsche Glasmalerei-Museum die Ausstellung "Das Leben des Menschen ist eingehüllt in Farbe". Die Linnicher Ausstellung konfrontiert den bekannten Glasmaler mit dem etwas unbekannteren Maler Georg Meistermann: Gezeigt werden Glasmalereien, Entwurfskartons, Gemälde, Graphik und Plastik aus der Zeit von 1928 –1990. Das malerische Spätwerk wird erstmals ausführlich vorgestellt. Diese meist abstrakten und meditativen Ölgemälde gehen einen spannungsreichen Dialog mit den Glasgemälden ein. Nach 1945 gehörte Georg Meistermann mit Fritz Winter, Willi Baumeister und Ernst Wilhelm Nay zu den namhaften Künstlern, die den Wiederanschluss Deutschlands an die internationale Kunstszene hergestellt haben.

Im Bereich der Glasmalerei entwickelt Georg Meistermann sich zum bedeutendsten Künstler in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Meistermann stattete zahlreiche deutsche Sakral- und Profanbauten mit seinen einzigartigen Glasmalereien aus. Das Spektrum reicht dabei von faszinierenden Lichträumen in bauhistorischen Kleinoden, wie die romanische Kirche St. Gereon, bis hin zur Bereicherung zeitgenössischer Architektur, wie im Falle des WDR-Gebäudes in Köln. Meistermanns unverwechselbare Handschrift offenbart sich im Spiel spannungsreicher Kontraste: Kleinteilige Formen werden gegen große Flächen gesetzt, Verdichtung kontra Leere, Statik kontra Dynamik. Farbige gläserne Mosaikbausteine werden gegen variantenreich nuancierte Grisailleflächen ausgespielt. Mit seinen einzigartigen Kompositionen wurde Georg Meistermann zum großen Vorbild für nachkommende Generationen von Glasmalern.

Zur Ausstellung erschien ein Katalog mit einer detaillierten Biografie. Ein weiterer Schwerpunkt der Publikation stellte den von den Nationalsozialisten verfemten Künstler Georg Meistermann als kritischen Denker und Mahner in den Mittelpunkt.

Die Ausstellung im Deutschen Glasmalerei-Museum Linnich war eine Kooperation mit dem Museum Baden in Solingen und dem Kunstmuseum Bayreuth.

Plakat der Ausstellung